DIY // Allzweck Pinnwand mit viel Stauraum ♥

Heute stelle ich euch meine selbstgemachte Pinnwand vor – total simpel und schnell zu erledigen. So ein Allround-Talent hat mir hier gefehlt. Alles in einem: Dinge aufhängen, Zettel anpinnen, Dokumente irgendwo rein klemmen, ein Ablagefach und eine Tafel für Memos. Super super praktisch und auch ganz einfach nach zu machen. Wer will liest hier weiter (;

Wie geht das?

Ganz ganz einfach! Du suchst dir einen Untergrund nach deiner Wahl – in meinem Fall ist die Grundlage der Pinnwand ein ganz einfache Sperrholzplatte mit einer hübschen Maserung. Ich habe es noch geölt, damit sie ein wenig stärker hervor kommt.

Als erstes mussten natürlich alle Materialien besorgt werden: Bänder, Tafelfolie, Häkchen, Nägelchen, Washi-Tape, Untersetzer aus Kork, kleine Tüten und einfache Pappe. Dann habe ich mir angezeichnet wo ich welche Häkchen, wo die Tafel und wo die Pinnwände haben wollte.

Nach dem Anzeichnen einfach die Nägel und Häkchen mit dem Hammer einklopfen. Die selbstklebende Tafelfolie an gewünschter Position anbringen. Wenn gewünscht Washi-Tape zum Verzieren oder um Kanten abzukleben.  Korkuntersetzer sowie die Tüten als Fächer ankleben.

Der Teil der Wand mit der Fadenhalterung habe ich ganz straff um die Nägel gespannt, sodass dazwischen auch etwas hängen bleibt. Ich empfehle die Abstände zwischen den Nägeln nicht zu groß zu machen, da sonst das Band ein wenig durchhängt. Ansonsten einfach so anbringen wie du es möchtest – die Form ist frei wie alles andere!

Hier noch ein paar Bilder: (Verzeiht, sie sind schnell und nur mit der Handykamera aufgenommen. Meine Kamera ist noch nicht mit umgezogen)

Wo bekommt ihr das Material für die Pinnwand?

Viele tolle Dinge gibt es in der Bastelabteilung von Tedi oder auch im Müller oder Baumarkt. Die Tafelfolie habe ich auf Amazon gefunden. Das hängt ganz von euren örtlichen Geschäften ab und ob ihr lieber Online sucht. Das Holzbrett gibt es auch ganz simpel im Baumarkt oder ihr habt jemanden an der Hand, der ein Reststück übrig hat – das wäre auch möglich.

Weitere Ideen für Pinnwände:

Subvoyage // DIY Memowand – deavita // 9 Kork Pinnwandideen – Pinterest

Unendlich viele Möglichkeiten, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Habt ihr so etwas auch schon gemacht? Wollt ihr jetzt eine machen? Wenn ja, dann zeigt gerne eure Ergebnisse in den Kommentaren!

Ein weiteres DIY Projekt von mir ist ein Lichttisch – stöbert gerne weiter!

 

 

Hast du Feedback für mich oder möchtest mir einfach einen Kommentar hier hinterlassen? Hier hast du die Möglichkeit! Ich freue mich schon darauf!